Kinder- und Jugendtreff Hannibal

Im Juli 2010 übernahm die Stadtteil-Schule e.V. die Trägerschaft des Kinder- und Jugendtreffs Hannibal. In der Einrichtung finden neben Angeboten der offenen Arbeit auch Kurse, Angebote und Projekte statt, in denen freizeit-, erlebnis- und spiel­pä­dagogische Ansätze umgesetzt werden. Zu diesen Angeboten zählen die Durchführung von Kicker, Tischtennis- und Billardturnieren, sowie die Planung und Realisierung von Ausflügen. Die Auseinandersetzung mit den verschiedensten Brett- und Kartenspielen laden zum entspannten und kreativen Miteinander ein.

Des Weiteren werden verschiedene Förderschwerpunkte berücksichtigt, zu diesen gehört die Förderung junger Migrantinnen bei ihrer Berufs- und Familienplanung. Hier werden Rollen- und Beziehungsmodelle hinterfragt und eigene Zukunftspläne geschmiedet. Außerdem ist die schulische Förderung von großer Bedeutung. Hier werden benachteiligte Kinder und Jugendliche, die im schulischen Bereich keine Ganztagsbetreuung wahrnehmen, täglich bei ihren Hausaufgaben unterstützt.

Der Treff bietet jungen Menschen die Möglichkeit, ihre Freizeit sinnvoll zu gestalten. Hierzu gehört vor allem die Schaffung einer Atmosphäre der Wertschätzung und Anerkennung. In diesem geschützten Raum werden das Aufbrechen und die Bearbeitung familiärer und psychischer Konflikte begünstigt. Diese können mittels Deeskalations- und Antiaggressionsmaßnahmen aufgefangen werden. Junge Menschen bekommen die Gelegenheit, ihr eigenes Denken und Verhalten kritisch zu reflektieren und im Zusammenhang mit der eigenen Lebenswelt zu sehen.

Durch die sozialpädagogische Arbeit der Einrichtung werden soziale Kompetenzen trainiert, fehlende Orientierung thematisiert, sowie auffallendes Verhalten problematisiert. Dabei werden Genderaspekte permanent mit in die inhaltliche Arbeit eingeflochten. Wir bieten eine zielorientierte und vielschichtige Programmstruktur mit und für die jugendlichen BesucherInnen. Die Einbindung der vorhandenen Beteiligungsanstrengungen und -aktivitäten der Be­su­cherInnen des Jugendtreffs Hannibal ist für uns von zentraler Bedeutung. Diesem wird durch die Erprobung und Etablierung geeigneter Partizipationsstrukturen Rechnung getragen, bei der junge Menschen aktiv in die Angelegenheiten des Treffs gestaltend einwirken können.

Offene Angebote:

  • Billard
  • Kicker
  • Tischtennis
  • Brett- und Kartenspiele
  • Internet

Spezielle Angebote:

  • Hausaufgabenhilfe
  • Hilfe bei der Erstellung von Bewerbungsmappen
  • Hilfe bei der Suche von Praktikumsstellen und bei der Jobsuche
  • Beratung
  • Ausflüge
  • DVD-Abende
  • Mädchenprojekt

 

Öffnungszeiten:

  • Offener Treff:

    Montags bis freitags 16 – 20 Uhr
  • Mädchenprojekt:

    Montags bis mittwochs 17 – 20 Uhr

KONTAKT:

N.n.